103. Auguste Charlotte


001 - 002 - 014 - 029 - 055 - 072 - 103
Tochter des Rudolph Friedrich Ludwig v. Freymann (Nr. 72) und seiner Gattin zweiter Ehe Elisabeth (Lisette) Charlotte v. Schroeder, geboren 31. Januar 1831 in Riga.

Am 5. August 1850 vermählte sie sich mit Carl Georg v. Grotthuss. Mittels Erbtransakts vom 27. Februar 1854 (corr. am 26. April 1854) übernahm sie das väterliche Gut Secklershof mit Kallenhof (Kreis Wenden, Kirchspiel Wenden) für 30000 R. S., das sie am 3. Januar 1858 (corr. am 31. März 1858) für 29000 R. S. den Gebrüdern Julius und Theodor Eckhardt verpfändete.

Am 28. November 1860 (corr. 12. Juli 1861) löste sie das Gut wieder ein und verpfändete es am 11. April 1861 (corr. 12. Juli 1861) der Verena Eckhardt geb. Heerwagen für 35500 R. S., worauf sie das Gut am 18. April 1864 (corr. 15. März 1865) abermals erhielt und am 23. April 1865 (corr. 15. Juni 1865) aufs Neue dem Kirchspielrichter Theodor Eckhardt für 35500 R. S. verpfändete.

Ihr Gatte Carl Georg v. Grotthuss war am 24. Mai 1824 in Riga geboren. Nach Absolvierung des Gymnasiums zu Birkenruh bei Wenden hatte er in den Jahren 1844-46 in Dorpat Medizin, dann 1846-48 Jura studiert. 1848-50 war er Sekretär des Kreisgerichts in Wenden, lebte 1850-56 auf dem seiner Gattin Auguste Charlotte v. Freymann gehörigen Gut Secklershof bei Wenden, das er bewirtschaftete und war gleichzeitig Assessor des Landgerichts in Wenden, 1852-56 Kirchspielrichter des I. Wendenschen Bezirks. 1856-58 hielt er sich in Ligat auf. Am 22. Dezember 1858 (corr. am 27. Februar 1859) erwarb er für 8000 R. S. das Gut Paltemal (Kreis Riga, Kirchspiel Segewold), das jedoch bereits am 17. Juni 1866 (corr. 13. Juli 1866) auf öffentlichen Ausbot von der meistbietenden Pastorin Sonny Pumschel geb. v. Wrangel für 16900 R. S. erworben und ihr zugeschrieben wurde.

Während seines Aufenthaltes in Paltemal war Carl Georg v. Grotthuss 1859-63 Kirchspielrichter des II. Rigaschen Bezirks.

1864 zog er nach Wenden und war hier bis 1868 Kreisfiscal, 1868-69 Kreisgerichtsassessor, 1869-1875 Sekretär des Kreisgerichts und auch Hofgerichtsadvokat.

Auch nach Niederlegung seiner amtlichen Tätigkeit behielt er seinen Wohnsitz in Wenden bei und starb hier im März 1894.

Auguste Charlotte v. Freymann verschied am 1. Januar 1899.


* Inhaltsverzeichnis * Namensverzeichnis * Ortsverzeichnis * Seitenanfang * Titelseite * Anregungen *