156. Arthur Wilhelm


001 - 002 - 014 - 029 - 055 - 072 - 102 - 156
Sohn des Otto Woldemar Eduard v. Freymann (Nr. 102) und seiner Gattin Pauline Sophie Katharina v. Stackelberg, geboren in Warschau am 27. März 1866.




Arthur Wilhelm (Nr. 156)

Nachdem er in den Jahren 1876 bis 1880 das sechste Gymnasium in Warschau besucht hatte, trat er in das II. Kadettencorps in St. Petersburg ein, in dem er bis zum Jahre 1886 verblieb, um sodann in die St. Paul-Militärschule überzutreten. Am 10. August 1889 wurde er zum Seconde Leutnant des 97. Livländischen Infantrieregiments (später 97. Livländisches Infanterie Regiment des Generalfeldmarschalls Grafen Scheremetzen) ernannt, das damals in Dünaburg stand. Am 23. September 1894 wurde er ins Leibgardejägerregiment übergeführt und starb am 13. September 1903 in Folge eines Herzfehlers als Gardestabskapitän.

Am 30. September 1894 vermählte er sich mit Emilie Elisabeth Butte, geboren den 8. Januar 1871, Tochter des verabschiedeten Eisenbahnbeamten Ferdinand Butte. Nach dem Tode des Gatten nahm sie mit ihren Kindern ihren Wohnsitz zu Riga. Dieser Ehe sind folgende Kinder entsprossen:


* Inhaltsverzeichnis * Namensverzeichnis * Ortsverzeichnis * Seitenanfang * Titelseite * Anregungen *