35. Louise Anna


001 - 002 - 014 - 035
Tochter des Carl Johann v. Freymann (Nr. 14) und dessen Gattin Anna Christina v. Reutz, getauft am 29. April 1734.

Sie war Mitbesitzerin von Nursie. Sie vermählte sich am 14. Oktober 1758 mit dem Hofrat Heinrich Johann Baer, Edlen von Huthorn, geboren 1723 als Sohn des Heinrich von Baer, Edlen v. Huthorn auf Sutlem, Lassila und Fonal in Estland und dessen Gattin erster Ehe Anna Magdalena v. Waldeck a. d. H. Kartofen. Ihr Gatte, Heinrich Johann v. Baer, besaß die Güter Lassila, Sellie, Piep und Sutlem in Estland und erwarb 1772 von seinem Schwager Gardecornett Reinhold Dietrich v. Rennenkampff das Gut Kidijerw in Livland (Kreis Dorpat, Kirchspiel Wenden).

Nach dem 1776 erfolgten Tode ihres Mannes ging Kidijerw auf Louise Anna v. Freymann und ihre Söhne Karl Heinrich (geboren 7. September 1763) und Magnus Johann (geboren 24. Mai 1765) über, die es am 8. April (corrol. 12. Mai 1787) für 23500 Rubel dem Kammerjunker und Oberlandgerichtsassessor Ludolph August v. Bruiningk verkauften. Louise Anna v. Freymann starb am 22. März 1814. Ihr Großsohn ist der bekannte Naturforscher Karl Ernst v. Baer, geboren am 17. Februar 1792 auf Piep in Estland als Sohn des Magnus Johann v. Baer und dessen Gattin Juliane Louise v. Baer Edlen v. Huthorn. Er war Erbherr auf Piep und Sellie, Dr. med., Professor in Königsberg, dann Akademiker der kaiserlich russischen Akademie der Wissenschaften, seit 1. Januar 1820 verheiratet mit Auguste v. Medem und starb am 16. November 1876 in Dorpat im v. Freymannschen Hause (Mühlenstraße 4) in dem er die letzten Jahre seines Lebens wohnte.


* Inhaltsverzeichnis * Namensverzeichnis * Ortsverzeichnis * Seitenanfang * Titelseite * Anregungen *