Zur Benutzung dieser Arbeit

Diese Arbeit gliedert sich in drei Teile. Der erste enthält die Vorbemerkungen und die Vorworte, die Gory seiner Arbeit voranstellte. Im zweiten finden sich chronologisch die Lebensläufe aller Familienmitglieder. Der dritte Teil enthält eine Karte, sowie einen kurzen Abriß über die Geschichte der einzelnen Güter in der Hand unserer Familie. Es folgen ein Orts- und ein Namensverzeichnis, in dem alle im Text erwähnten Familien verzeichnet sind. Die Nummern dahinter verweisen immer auf die Seitenzahlen im Buch.

Jeder Lebenslauf beginnt mit einer Nummer und dem Namen des betreffenden Familienmitglieds. Es folgt eine Zeile, anhand derer sich die Vorfahren ermitteln lassen, z.B.:


014 - 029 - 055 - 074 - 108 - 165 - 197 - 221 - 239

Der Vater von Nr. 239 war demzufolge Nr. 221, dessen Vater Nr. 197 usw. Um sich anhand dieser Nummern in der Arbeit orientieren zu können, werden jeweils in den Kopfzeilen Generation und aktuelle Nummer samt Namen angegeben. So lassen sich einzelne Zweige der Familie rasch nachverfolgen. Lebensläufe, die mit einem Stern gekennzeichnet sind (z.B. Nr. 10, Joachim Johann*), sind unvollständig, d.h. daß keinerlei Angaben über das Ableben bekannt sind. Jeder, der dazu Informationen zu geben weiß, ist hiermit aufgefordert, das zu tun. Manche Datumsangaben scheinen zudem inkonsistent zu sein. Die Umstellung und Umrechnung von der alten russischen zur aktuellen Zeitrechnung ist hier der häufigste Grund.

Manche Worte und Begriffe bleiben unerklärt stehen, weil sie mir unbekannt sind. Daraus resultierende Fehler bitte ich ebenfalls zu berichten, damit eine Neuauflage in deutlich verbesserter Form möglich werde. Auch wenn diese Ausgabe im zwanzigsten Jahrhundert erscheint, richtet sie sich doch nach dem alten Namensrecht, nachdem nur die im Mannesstamm fortgeführte Familie verzeichnet ist.

Noch ein Wort zu den Quellen. Grundlage dieser Arbeit ist das bereits erwähnte Manuskript von Gory. Der Großteil der hier gezeigten Fotos ist ebenfalls seiner Arbeit entnommen. Ein zweites, bei weitem nicht so umfangreiches Manuskript stand uns zum Ergänzen zur Verfügung. Es wurde von Rudolph v. Freymann verfaßt und ist vermutlich die Abschrift der ersten Arbeit Gorys. Es hat uns sehr geholfen, die fehlenden Seiten in Gorys Manuskript zu ergänzen. Weitere Quellen sind als Zitate mit Fußnoten kenntlich gemacht.

Nun genug der Vorrede, viel Freude beim Stöbern, Forschen und Lesen.


* Inhaltsverzeichnis * Namensverzeichnis * Ortsverzeichnis * Seitenanfang * Titelseite * Anregungen *